Zwieseler Kölbl 2017

Europäischer Nachwuchsförderpreis für Glaskunst

Europäischer Nachwuchsförderpreis „Zwieseler Kölbl“ in diesem Jahr abgesagt

Der Europäische Nachwuchsförderpreis für Glaskunst „Zwieseler Kölbl 2017“ wird nach Auskunft des Arbeitskreises Glas in diesem Jahr nicht stattfinden. 

Der Grund für diese kurzfristige Entscheidung ist, dass dieses Jahr mehrere andere Ausstellungen fast zeitgleich mit dem Nachwuchsförderpreis „Zwieseler Kölbl 2017“ zusammenfallen. Etliche Glaskünstler haben deshalb ein Zeitproblem, sich an beiden Veranstaltungen mit aufwändigen Arbeiten zu beteiligen. Der Arbeitskreis und die Stadt Zwiesel haben sich deshalb entschlossen, die Lage zu entzerren und in diesem Jahr auf die Austragung des „Zwieseler Kölbl“ zu verzichten. 

„Wir konzentrieren uns ab sofort mit voller Kraft auf die seit vielen Jahren international anerkannten ‚Zwieseler Glastage 2018‘ die vom 4. August bis 3.Oktober 2018 stattfinden und  für die wir schon viele neue und hoch interessante Ideen gesammelt haben“, so Gerhard Frank, Vorsitzender des Arbeitskreises Glas. 

Aktuelles - 19.06.2017

Sonderausstellung "Glas - Aus Bayerns Hain und Flur"

05.08. bis 02.10.2017

Glasobjekt: Patrick Roth – Bregenz The Seacret 2017 Schmelzobjekt, farbchangierendes Glas, geschmolzen, geschliffen, partiell poliert 67 x 40 x 13 cm

Die Galerie Ritterswürden und das Waldmuseum in Zwiesel zeigen die Ausstellung „Glas – Aus Bayerns Hain und Flur“.

Beide Häuser verbindet die gleiche Bauepoche, die Umwidmung zu einer Kulturstätte und nun erstmals auch eine Glassonderausstellung.

Öffnungszeiten:
Galerie Ritterswürden, 29.06. - 02.2017 jeweils Di – Fr 10 -13 u. 14 – 18 Uhr, Sa 10 – 13 Uhr

Waldmuseum, 04.08. - 02.2017 jeweils  Mi – Mo 10 – 16 Uhr

Impressionen des Zwieseler Kölbl 2015

 
 
 

Zwiesel interaktiv