Aktuelles Glastage

Glasaktivitäten - 11.09.2015

3000. Besucher bei Internationaler Glaskunst Ausstellung „Zwieseler Kölbl“ geehrt

Gäste aus Thüringen sind begeistert vom Zwieseler Winkel als Glas- und Wanderregion

Groß war die Freude von Silvio Thrum und Ute Zimmermann aus Schleiz in Thüringen, als sie am Mittwochvormittag die Internationale Glaskunst-Ausstellung „Zwieseler Kölbl“ im neuen Kulturzentrum mit Waldmuseum aufsuchten. Auf dem Weg durch die Glasschau überraschten sie Bürgermeister Franz Xaver Steininger und Karin Fuchs, Organisatorin der Ausstellung für den Arbeitskreis Glas, mit einem großen Blumenstrauß und einem wertvollen Jahresglas aus der Glasfachschule. Das Paar galt als „3000. Gast“ in der Glaskunst-Ausstellung, mit Europäischem Nachwuchs Förderpreis für Glaskunst 2015. 

Silvio Thrum und Ute Zimmermann waren schon mehrmals zum Wandern im Bayerischen Wald, zum Beispiel in Spiegelau. In diesem Jahr nahmen sie für fünf Tage in Bodenmais Quartier. Da es am Mittwoch regnete, beschlossen sie, nicht zum Riesloch zu wandern, sondern sich die Glaskunst Ausstellung „Zwieseler Kölbl“ in Zwiesel anzuschauen, für die gerade in der Region viel Werbung gemacht wird. „Auch Thüringen ist eine Glasregion. Dort sind jedoch nicht die Glasmacher, sondern vor allem die Glasbläser tätig“, erzählte Ute Zimmermann.

Auf die Frage, was ihnen in unserer Region besonders gut gefällt, antwortete das Paar wie aus einem Mund: „Zum Einen ist der Bayerische Wald nicht weit vom Thüringer Wald entfernt und zum Anderen ist es hier landschaftlich ein tolles Eck. Auch die all inclusive Gästekarte arberactivCard gefällt uns sehr. Wir kommen zum Wandern gern hier her“.
mh

Zwiesel interaktiv